Bedingungen

Berechtigungen

  • Öffentliche Schulen des Kantons Thurgaus der Primarstufe sowie der Sekundarstufen I und II.
  • Privatschulen der Primarstufe oder der Sekundarstufe I mit einem Bildungsauftrag des Kantons.
  • Kindergärten

Anforderungen

Schulen müssen folgende Bedingungen erfüllen, um kostenlos in den Genuss eines breitbandigen Internet-Anschluss zu kommen:

  • Die Schule muss entweder der Primarstufe, der Sekundarstufe I oder der Sekundarstufe II angehören.
  • An der Schule muss ein lokales Netzwerk (LAN = Local Area Network) vorhanden sein.
  • Das Internet wird in den Unterricht einbezogen und von den Schülerinnen und Schülern als Lernwerkzeug oder Arbeitsinstrument eingesetzt.
  • Einschränkungen

Das Bildungsnetz dient ausschliesslich dem Interneteinsatz im Unterricht und nicht der Schulverwaltung. Schulsekretariate oder Gemeindebibliotheken dürfen deshalb nicht ans Bildungsnetz angeschlossen werden.
Der Betrieb von Mail- und Web-Server im Bildungsnetz der Volksschule ist nur beschränkt möglich. Wir empfehlen eigene Internetauftritte bei Providern zu hosten. Dies bringt nicht nur finanzielle Vorteile, sondern entlastet den Betreuer von der Aufgabe vom Unterhalt und Backup des entsprechenden Gerätes.
Pro Gebäude kann nur ein Anschluss realisiert werden.