SAI-TG: Neues Zertifkat

Seit Oktober 2013 läuft die Google Suchmaschine zwingend über das https Protokoll, also über die SSL Verschlüsselung. Aus diesem Grund hat Swisscom den Kantonen die Möglichkeit gegeben, ihre aktuelle Filterkonfiguration auf den https-Traffic für Google Suchen auszudehnen. Mit den Zscaler Zertifikaten ist es möglich für die Schulen, die von “Schulen ans Internet” profitieren, auch den https Verkehr zu filtern. Damit die Browser auch in der Zukunft weiterhin störungsfrei funktionieren, ist es notwendig, ein neues Zertifikat zusätzlich auf den eingesetzten Computern zu installieren. Das Zertifikat und die Installationsanleitung finden sie unter: Download Zertifikat und Installationsanleitung Installationsanleitung auf Deutsch Hintergrund: SHA-1 und SHA-256 sind Algorithmen, die die Integrität von Zertifikaten sicherstellen. Das bisherige Verfahren war in der Regel SHA-1. Die gängigen Browser werden in der nahen Zukunft keine SSL Verbindungen mit SHA-1  mehr unterstützen. Als Weiterentwicklung wird der SHA-256 Algorithmus verwendet. Damit die SSL Interception über Google Chrome (und bald auch über andere Browser) in den Schulen weiterhin funktioniert, muss das aktualisierte Zertifikat zusätzlich installiert werden. Alle Schulen können das neue Zertifikat, das SHA-256 unterstützt herunterladen und installieren. Weitere Informationen zum neuen Zertifikat finden Sie auf der Webseite von Swisscom: https://www.swisscom.ch/de/schulen-ans-internet/internetzugang.html  ...

Digitale Karten im Unterricht

Der Kartenviewer map.geo.admin.ch bietet eine riesige Datensammlung, welche sich mit den offiziellen Landeskarten der Schweiz verbinden lässt. Gemeinsam mit «Geoportal Bund geo.admin.ch» sucht die PH FHNW nach Lehrpersonen, die zusammen mit Fachpersonen Unterrichtsideen für den Kartenviewer entwickeln und diese in ihrem Unterricht testen. Bekannt und erprobt ist beispielsweise die Schatzsuche von swisstopo. Ziel ist das Erlernen von technisch unterstützten Problemlösestrategien in Verbindung mit einem erweiterten Verständnis von Kartenmaterial und dessen Anwendungsfelder. Damit die Unterrichtseinheiten den Wünschen und Bedürfnissen der Praxis entspricht, werden noch interessierte Lehrpersonen gesucht, die im Schuljahr 2015/16 Unterrichtsideen mitentwickeln und testen. Das erste Treffen findet am Nachmittag des 27. Mai im Bundesamt für Landestopographie in Wabern statt. Weitere Informationen zum Projekt sind unter schoolmaps.ch zu...

Filme erzählen Geschichten Jan12

Filme erzählen Geschichten

Die PHZH hat ein neues Dossier zur Reihe „Medien im Kontext“ veröffentlicht. Diese Dossiers sollen Lehrpersonen, Studierenden und Erziehenden Anregungen geben, wie sie Unterricht mit Medien gestalten und medienbildnerische Prozesse anregen können. Das neue Dossier „Filmbildung – Filme erzählen Geschichten“ richtet „sich an filminteressierte Lehrpersonen und umfasst eine Sammlung mit konkreten Anregungen zur Sensibilisierung für filmisches Erzählen und zum «Filme machen» mit der Klasse. Darüber hinaus liefert das Dossier filmgestalterische Hintergrundinformationen, Techniktipps für die Arbeit mit Kamera, Computer und Smartphone, rechtliche Hinweise sowie Angebote und Materialien zu Filmbildung für Schulen.“ Es bietet Material von der Unter- bis zur Sekundarstufe und soll Schülerinnen und Schüler für die Funktionsweise filmischen Erzählens sensibilisieren. Die Unterrichtsideen können gut im Rahmen der Medienbildung oder als Vorbereitung für ein Filmprojekt erarbeitet werden. Dossiers Medien im Kontext Dossier...

Webinar Moodle online

Das Webinar „Unterrichten mit Moodle“ ist nun online. Weitere Webinare sind auf unseren gesammelten Webinar-Seite zu finden. Die SIG Moodle trifft sich am 9. Dezember an der PHTG in Kreuzlingen. Interessierte sind herzlich...

Neuer Rahmenvertrag edcua – Microsoft Okt31

Neuer Rahmenvertrag edcua – Microsoft...

Am 27. Oktober 2014 hat educa.ch für die Bereiche obligatorische Schule, Sekundarstufe II und höhere Berufsbildung mit Microsoft einen neuen Rahmenvertrag unterzeichnet. Darin wird die datenschutzrechtliche Situation beim Einsatz von Microsoft Office 365 Onlinediensten neu geregelt. Der Rahmenvertrag entspricht den von «privatim» definierten Rahmenbedingungen für den Einsatz von Cloud Computing im Schulbereich. In folgenden, wesentlichen Punkten verbessert sich die Position der Bildungsinstitutionen gegenüber Microsoft: – bei der Nutzung von Microsoft Office 365 Onlinediensten kommt Schweizerisches Recht mit Gerichtsstand Bern zur Anwendung. – die Bestimmungen treten per 1. August 2013 in Kraft. Sämtliche Bildungsinstitutionen, die seither Beitritte gezeichnet haben, profitieren rückwirkend von den geänderten Datenschutzbestimmungen. Bildungsinstitutionen wenden sich bei Fragen oder für weitere Informationen an ihren bevorzugten Lizenzierungspartner. Unter rahmenvertraege.educa.ch finden sich zudem alle relevanten Informationen zum...